Woher kommt eigentlich unser Wohlstand? (Teil I)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iV29oZXIga29tbXQgZWlnZW50bGljaCB1bnNlciBXb2hsc3RhbmQ/IFRlaWwgSSAoVGhlb3JldGlzY2hlIEdydW5kbGFnZW4pIHwgUHJvZi4gRHIuIFN0ZWZhbiBLb290aHMiIHdpZHRoPSI1MDAiIGhlaWdodD0iMjgxIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0JhY0NyZlJLeEY0P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
Woher kommt eigentlich unser Wohlstand?
Teil I: Theoretische Grundlagen
Bei der Austrian Academy 2020 führte der deutsche Ökonomieprofessor Stefan Kooths aus Sicht der Methode der Österreichischen Schule in die grundlegenden Prinzipien der Volkswirtschaftslehre ein. In seinem ersten Vortrag leitete Kooths ausgehend von der Prämisse „Der Mensch handelt“ weitreichende Schlussfolgerungen bis hin zum internationalen Handel ab. Dabei zeigte er, wie gerade Markt und Tausch, sowie das Prinzip des komparativen Kostenvorteils zum Entstehen des allgemeinen Wohlstands führt, und zwar nicht nur im internationalen Handel, sondern auch auf der Ebene der einzelner Volkswirtschaften. Kooths leitet das Prognosezentrum im Institut für Weltwirtschaft (Universität Kiel) und lehrt an der University of Applied Sciences Europe, Campus Berlin. Seit vergangenem Jahr ist er auch Vorsitzender der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft.

Dieser Vortrag wurde bei der AUSTRIAN ACADEMY 2020 „Marktwirtschaft und Unternehmertum – ihr Beitrag zu einer freien und menschlichen Gesellschaft” gehalten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der mehrtägigen Veranstaltung waren 20 Studenten und junge Berufstätige, die aufgrund eines Bewerbungsverfahrens ausgewählt wurden und vom Austrian Institute, dem Organisator der Veranstaltung, ein Vollstipendium erhielten. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Friedrich August von Hayek-Stiftung für eine freie Gesellschaft (Berlin) sowie mit Unterstützung der Österreichischen Industriellenvereinigung (IV) statt.

Hier finden Sie das Programm und alle Vorträge, die als Video oder in schriftlicher Form erhältlich sind. Und hier geht’s zur Hauptseite der Austrian Academy.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend