Globalisierung, die weltweite Triebfeder von Innovation und Massenwohlstand aus christlicher Sicht (auf Englisch)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iR2xvYmFsaXphdGlvbiBmcm9tIGEgQ2hyaXN0aWFuIHBvaW50IG9mIHZpZXcgfCBQcm9mLiBEci4gUGhpbGlwIEJvb3RoIiB3aWR0aD0iNTAwIiBoZWlnaHQ9IjI4MSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9QVWdsd3phSTJuOD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Globalization, the Worldwide Driving Force of Innovation and Mass Prosperity from a Christian Point of View

Ob Donald Trump, Bernie Sanders oder Papst Franziskus – die Globalisierung hat zurzeit prominente Kritiker und wenige Freunde. Das unterstrich Philip Booth, Senior Academic Fellow am Institute of Economic Affairs und Professor für Finanzwissenschaft an der St. Mary’s University, gleich zu Beginn seines Vortrags bei der Austrian Academy. Die gegenwärtige Globalisierungskritik ist jedoch unbegründet. Anhand von zahlreichen Daten und Beispielen belegte Booth, welch ebenso erstaunliche wie gerne ignorierte Erfolge wir der Globalisierung verdanken, gerade in Hinblick auf die Überwindung von Armut in den ärmsten Ländern. Aus christlicher Sicht sieht Booth daher gute Gründe, der Globalisierung weit weniger skeptisch gegenüber zu stehen, als es manche christlicher Vertreter tun, wobei Persönlichkeiten wie Papst Johannes Paul II. eine positivere Sicht auf die Globalisierung vertreten.

Bedrohungen für den weltweiten Freihandel sieht Booth zurzeit in der wachsenden geopolitischen Bedeutung Chinas, dessen Wirtschaft stark vom Staat dominiert wird, sowie in zu komplexen Regulierungen, die den freien Tausch zwischen Personen erschweren oder ganz verunmöglichen, und in protektionistischen Tendenzen im Westen. Wegen der pandemiebedingten Reisebeschränkungen musste Booth seinen Vortrag aus dem Homeoffice in London halten.

Dieser Vortrag wurde bei der AUSTRIAN ACADEMY 2020 „Marktwirtschaft und Unternehmertum – ihr Beitrag zu einer freien und menschlichen Gesellschaft” gehalten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der mehrtägigen Veranstaltung waren 20 Studenten und junge Berufstätige, die aufgrund eines Bewerbungsverfahrens ausgewählt wurden und vom Austrian Institute, dem Organisator der Veranstaltung, ein Vollstipendium erhielten. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Friedrich August von Hayek-Stiftung für eine freie Gesellschaft (Berlin) sowie mit Unterstützung der Österreichischen Industriellenvereinigung (IV) statt.

Hier finden Sie das Programm und alle Vorträge, die als Video erhältlich sind. Und hier geht’s zur Hauptseite der Austrian Academy.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend