Unternehmer sein – was heißt das? Erfahrungen aus der Praxis eines erfolgreichen Unternehmers

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iVW50ZXJuZWhtZXIgc2VpbiDigJMgd2FzIGhlacOfdCBkYXM/IEVyZmFocnVuZ2VuIGF1cyBkZXIgUHJheGlzIHwgTWFnLiBOb3JiZXJ0IFppbW1lcm1hbm4iIHdpZHRoPSI1MDAiIGhlaWdodD0iMjgxIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3dOeld4Tk5FZjlFP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
Dr. Bernhard Weber im Gespräch mit Mag. Norbert Zimmerann

In der Schlussveranstaltung der Austrian Academy 2020 erzählte Norbert Zimmermann aus seinem reichen Erfahrungssatz als langjähriger Unternehmer. 1988 hat Zimmermann die bis dahin verstaatlichte Berndorfer Metallwarenfabrik im Zuge eines Management-Buy-Outs übernommen. Aus der Fabrik, deren Namen er in Berndorf AG änderte, machte er danach einen internationalen Technologie-Mischkonzern, dem heute mehr als 60 Unternehmen gehören und der über 2500 Mitarbeiter in mehr als 20 Ländern weltweit beschäftigt.

Im Gespräch mit Bernhard Weber (Mitgründer und Geschäftsführer der Entwicklungsorganisation ICEP) gewährte Zimmermann zahlreiche Einblicke in teils bewegte Momente seiner Karriere, wie die Privatisierung der Metallwarenfabrik in Berndorf, in deren Verlauf es zunächst zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Gewerkschaft kam. Darüber hinaus hatte Zimmermann zahlreiche Tipps für angehende junge Unternehmer parat.

Norbert Zimmermann war bis 2008 Vorstandsvorsitzender der Berndorf AG und fungierte danach als Vorsitzender des Aufsichtsrats. Im April 2020 übergab er den Aufsichtsratsvorsitz an seine Tochter Sonja Zimmermann.

Dieses moderierte Gespräch fand am Ende der AUSTRIAN ACADEMY 2020 „Marktwirtschaft und Unternehmertum – ihr Beitrag zu einer freien und menschlichen Gesellschaft” statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der mehrtägigen Veranstaltung waren 20 Studenten und junge Berufstätige, die aufgrund eines Bewerbungsverfahrens ausgewählt wurden und vom Austrian Institute, dem Organisator der Veranstaltung, ein Vollstipendium erhielten. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Friedrich August von Hayek-Stiftung für eine freie Gesellschaft (Berlin) sowie mit Unterstützung der Österreichischen Industriellenvereinigung (IV) statt.

Hier finden Sie das Programm und alle Vorträge, die als Video oder in schriftlicher Form erhältlich sind. Und hier geht’s zur Hauptseite der Austrian Academy.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend