Austrian Academy 2024

Marktwirtschaft, Freiheit und Unternehmertum – Fundamente einer humanen Gesellschaft

19. – 22. September 2024

Eine Tagung für Studierende und junge Berufstätige

In Kooperation mit der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft, Berlin


Veranstaltungsort: Seminarhotel am Friedrichshof, Römerstraße 2, A-2424 Zurndorf (Burgenland)

An wen richtet sich die AUSTRIAN ACADEMY?

Die AUSTRIAN ACADEMY ist ein Input zur Horizonterweiterung für wissbegierige junge Menschen, die verstehen wollen, welchen Beitrag Marktwirtschaft, Kapitalismus und Unternehmertum für eine freie und menschliche Gesellschaft leisten. Die Tagung, die heuer zum fünften Mal stattfindet, richtet sich an Menschen, die dafür offen sind, die Probleme unserer Gesellschaft aus einer neuen Perspektive zu sehen.

Zur Bewerbung eingeladen sind Studierende und Berufstätige zwischen 18 und 30 Jahren, die unserem Anforderungsprofil entsprechen.

 

Was bietet die AUSTRIAN ACADEMY 2024?

Vortragende aus dem In- und Ausland, hochkarätige Vertreterinnen und Vertreter ihres Fachs – darunter renommierte Universitätsprofessoren, eine bekannte Journalistin und die Direktorin eines liberalen Think Tanks –, anregende Diskussionen, ungezwungener und intellektuell stimulierender Austausch in idyllischem Umfeld – all das bietet die AUSTRIAN ACADEMY 2024.

Was kostet die Teilnahme an der AUSTRIAN ACADEMY?

Die durch das Bewerbungsverfahren ausgewählten max. 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein großzügiges Stipendium, das sämtliche Tagungsmaterialien, eine komfortable Unterkunft in Einzelzimmern, gute Verpflegung (Vollpension), die Teilnahme an den Vorträgen und weitere Leistungen abdeckt.

Unser Anforderungsprofil

  • Wir vom Austrian Institute sind davon überzeugt, dass Marktwirtschaft und freies, kreatives Unternehmertum die Wurzeln unseres Wohlstands und einer sozialen Gesellschaft sind. Um an dieser Tagung teilzunehmen, muss man nicht so denken wie wir.
  • Was wir erwarten ist ein echtes Interesse an Fragen im Schnittpunkt von Wirtschaft und Sozialphilosophie und daran, welchen Beitrag eine unternehmerorientierte Marktwirtschaft für eine freie, menschliche und deshalb letztlich auch soziale Gesellschaft leistet.
  • Gefragt ist auch die Fähigkeit zum selbständigen und interdisziplinären Denken, zur sachlichen Diskussion, zu einem Meinungsaustausch ohne Polemik und ohne ideologische Einseitigkeit.
  • Verlangt wird schließlich die Bereitschaft, durch rücksichtsvolles und respektvolles Verhalten gegenüber allen Teilnehmern persönlich zum Gelingen des Zusammenlebens während der Tagung beizutragen.
ProgrammWeitere InfosFlyer (folgt)
Bericht über die Austrian Academy 2023

Die Austrian Academy: Jahr für Jahr – Impressionen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRGllIEFVU1RSSUFOIEFDQURFTVkgKEF1c3RyaWFuIEluc3RpdHV0ZSBvZiBFY29ub21pY3MgYW5kIFNvY2lhbCBQaGlsb3NvcGh5LCBXaWVuKSIgd2lkdGg9IjUwMCIgaGVpZ2h0PSIyODEiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvMmtfZkVkWS1zZlU/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZTsgd2ViLXNoYXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Seit 2019 findet die Austrian Academy statt Jahr für Jahr. Hören Sie im Video Stimmen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Vortragsprogramm, zu den Vortragenden und zum Austausch mit anderen jungen Menschen mit ähnlichen Interessen. Und dazu, was ihnen die Austrian Academy gebracht hat!

Veranstaltungsort der
AUSTRIAN ACADEMY 2024:

Das Seminarhotel am Friedrichshof  – in der Nähe von Wien
Römerstraße 2, A-2424 Zurndorf

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDM1MTYxMi43MDE5NDY1Nzc3ITJkMTYuNzY3MjQwNzgxNDM2MzE4ITNkNDguMDE5MzE3NzcwMzA1OTYhMm0zITFmMCEyZjAhM2YwITNtMiExaTEwMjQhMmk3NjghNGYxMy4xITNtMyExbTIhMXMweDQ3NmM2NjIyNTc2ZTI0NmQlM0EweDM2NWU1ZDVmODVhNDBlMDghMnNIb3RlbCUyMGFtJTIwRnJpZWRyaWNoc2hvZiE1ZTAhM20yITFzZGUhMnNhdCE0djE1ODQxMTYxMzIwMjUhNW0yITFzZGUhMnNhdCIgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSI0NTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOjA7IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgYXJpYS1oaWRkZW49ImZhbHNlIiB0YWJpbmRleD0iMCI+PC9pZnJhbWU+

Programm

(Wird noch vervollständigt)

Für mehr Informationen über die Referenten bitte jeweils deren Namen anklicken.

Donnerstag 19. September 2024

ab 13.00: Mitttags-Imbiss

ab 14.00: Check-In und Registrierung

15.00: Beginn der Tagung

Mag. Gerold Rauscher (Austrian Institute, Wien)

Begrüßung, Eröffnung der Tagung, Organisatorisches, Vorstellung

Dr. Franz Schellhorn (Direktor der Agenda Austria)

  • (Thema wird noch bekanntgegeben)

Prof. Dr. Susanne Schröter (Universität Frankfurt am Main)

  • Identitätspolitik als Bedrohung der liberalen Demokratie

Get together

Freitag 20. September 2024

Prof. Dr. Stefan Kooths (Institut für Weltwirtschaft Kiel)

  • Teil I: Menschliches Handeln und marktwirtschaftliche Systeme (Arbeitstitel)
  • Teil II: Wachstum, Entwicklung und sozialer Fortschritt (Arbeitstitel)

Prof. Dr. Werner Plumpe (Universität Frankfurt am Main)

  • Kapitalismus und Sozialismus – Gründe für Erfolg und Scheitern

Podium

Samstag 20. September 2024

Prof. Dr. Gunther Schnabl (Universität Leipzig)

  • Geld, Geldpolitik, Zins (Arbeitstitel)

Prof. Dr. Philip Booth (St. Mary’s University, Twickenham/London)

  • How Markets Develop Their Own Regulatory Institutions (auf Englisch)

Dr. Sandra Kostner (PH Schwäbisch-Gmünd)

  • „Wer kommt, bestimmen wir!“ Erfolgreiche Migrationspolitik in klassischen Einwanderungsländern

Grillparty

Sonntag 22. September 2024

Gelegenheit zum Besuch der Sonntagsmesse

Mag. Gerold Rauscher (Austrian Institute, Wien)

  • Organisatorisches, Ergebnisse und Ausblick

SCHLUSSVERANSTALTUNG:

Überraschungsgast

  • Wie entsteht und wächst ein Unternehmen? Praxisbericht eines erfolgreichen Unternehmers.

13.00

Ende der Tagung

Weitere Informationen und Bewerbung

WIR BITTEN, FOLGENDES ZU BEACHTEN

  • Die Anzahl der verfügbaren Plätze ist auf max. 22 beschränkt. Alle Teilnehmer erhalten von uns ein großzügiges Stipendium, das sämtliche Tagungsmaterialien, eine komfortable Unterkunft, gute Verpflegung (Vollpension), die Teilnahme an den Vorträgen, und weitere Leistungen abdeckt, ausgenommen die Kosten der Hin- und Rückreise sowie die Getränke beim Mittag- und Abendessen.
  • Sollte jemand aus ernsthaften Gründen nicht in der Lage sein, die Reisekosten zu begleichen, kann er ausnahmsweise eine Reisekostenerstattung beantragen, über die von Fall zu Fall entschieden wird.
  • Das Austrian Institute behält sich vor, die Teilnehmer, aufgrund der Antworten im Fragebogen und nach eigenen Kriterien aus den Bewerbungen auszuwählen. Anschließend erst erfolgt eine persönliche Einladung mit der Aufforderung um Entrichtung einer Einschreibegebühr von EUR 100, die am Ende der Tagung zurückerstattet wird. Das bedeutet, dass wir auch zeitgerecht eingegangene Bewerbungen ablehnen können, wozu wir ohne Angabe von Gründen berechtigt sind.
  • Die Anmeldung nach erfolgter Einladung wird erst nach Entrichtung der Einschreibegebühr von EUR 100 gültig.
  • Die Tagungssprache ist Deutsch.
  • Falls ein Teilnehmer, den Tagungsablauf vehement stört, oder die Einladung zur Tagung mit unwahren Angaben beim Bewerbungsverfahren erlangt, verfällt das Stipendium. Wir sind dann berechtigt, den Teilnehmer von der Tagung auszuschließen und einen Kostenbeitrag in der Höhe von EUR 600,00 (abzüglich der bereits entrichteten Einschreibegebühr) zu verrechnen. Das gilt auch für den Fall, dass ein Teilnehmer ohne wichtigen Grund nicht oder nur teilweise an der Tagung teilnimmt.
  • Das Austrian Institute ist berechtigt, Namen und Kontaktinformationen der Bewerber in seiner Datenbank dauerhaft zu speichern. Alle anderen Angaben werden ausschließlich für den Bewerbungsprozess verwendet, nicht elektronisch verwertet und nach Durchführung der Tagung gelöscht. Die übermittelten Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Bewerbung

Bewerbungsfrist: Vom 27. Mai bis zum 30. Juni 2024

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden