Werner Plumpe

Prof. Dr. Werner Plumpe (*1954) ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Sozialgeschichte am Historischen Seminar der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Nach dem Studium der Geschichte und Wirtschaftswissenschaften in Bochum (1985 Promotion) habilitierte er sich 1994 in Bochum. 1994 Hochschuldozentur an der Ruhr-Universität Bochum, 1998 Gastprofessur an der Keio-Universität Tokio, seit 1999 ordentlicher Professor an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main.

Werner Plumpe war von 2008 bis 2012 Vorsitzender des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) und ist u.a. Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte (GUG), Mitglied der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und Mitglied der Frankfurter Historischen Kommission.

Seine Forschungsschwerpunkte sind: Allgemeine Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Neuzeit; Unternehmens- und Industriegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts; Geschichte der Industriellen Beziehungen; Geschichte des ökonomischen Denkens und der ökonomischen Theorien.

Zahlreiche Bücher zur Unternehmensgeschichte. Sein neuestes Buch: Das kalte Herz. Kapitalismus: Die Geschichte einer andauernden Revolution, Rowohlt, Berlin 2019.

Werner Plumpes persönliche Website an der Universität Frankfurt am Main.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend