Philip Booth

Philip Booth (*1964), BA in Economics (University of Durham) und PhD (City University, London), ist Senior Academic Fellow  am Institute of Economic Affairs (London) und Professor für Finanzwissenschaft, Public Policy und Ethik an der St. Mary’s University, Twickenham. Von 2002-2015 war er Professor für Versicherungswesen und Risk Management an der „Cass Business School“. Zuvor arbeitete Philip Booth für die Bank of England als Berater für Fragen der Finanzstabilität und war er auch Associate Dean der „Cass Business School“. Dazu war er in verschiedenen akademischen Positionen an der City University tätig, arbeitete er in der Investmentabteilung von „Axa Equity and Law“ und war an verschiedenen Initiativen in Zentral- und Osteruropa im Bereich der Versicherungsmathematik beteiligt.

Philip Booth hat viel publiziert, darunter Bücher zu den Themen Investition, Finanzen, Sozialversicherung und Pensionssysteme wie auch über die Beziehung zwischen katholischer Soziallehre und Wirtschaftswissenschaft. Er ist stellvertretender Herausgeber der Zeitschrift „Economic Affairs“ und Mitherausgeber verschiedener anderer akademischer Zeitschriften. Zugleich ist er Fellow der „Royal Statistical Society”, „Fellow des Institute of Actuaries” und Ehrenmitglied der „Society of Actuaries of Poland”.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend