Austrian Academy 2019

AA0_7657

Marktwirtschaft und Unternehmertum – ihr Beitrag zu einer freien und menschlichen Gesellschaft

Eine Tagung für Studierende und junge Berufstätige
19. – 22. September 2019
Ort: Seminarhotel am Friedrichshof, Zurndorf (in der Nähe von Wien)

AA0_7853

Die AUSTRIAN ACADEMY ist ein Input zur Horizonterweiterung für wissbegierige junge Menschen, die verstehen wollen, welchen Beitrag Marktwirtschaft, Kapitalismus und Unternehmertum für eine freie und menschliche Gesellschaft leisten. Die Tagung richtet sich an Menschen, die dafür offen sind, die Probleme unserer Gesellschaft aus einer neuen Perspektive zu sehen.

Hochkarätige Vortragende aus dem In- und Ausland, darunter viele renommierte Universitätsprofessoren, anregende Diskussionen, ein Bücherpaket, ungezwungener und intellektuell stimulierender Austausch in idyllischem Umfeld – all das bietet die AUSTRIAN ACADEMY 2019. Zur Bewerbung eingeladen sind Studierende und Berufstätige zwischen 18 und 30 Jahren, die unserem Anforderungsprofil entsprechen. Die Platzzahl ist beschränkt.

Die durch das Bewerbungsverfahren ausgewählten max. 25 Teilnehmer erhalten ein großzügiges Stipendium, das sämtliche Tagungsmaterialien, eine komfortable Unterkunft (Zweierzimmer), gute Verpflegung (Vollpension), die Teilnahme an den Vorträgen, das Bücherpaket und weitere Leistungen abdeckt.

Die Teilnehmer der Austrian Academy 2019

AA0_7898

Die Vorträge an der Austrian Academy 2019

Einführung: Warum sind wir hier?

Mag. Gerold Rauscher, Vizepräsident Austrian Institute

Die Marktwirtschaft, ihre Funktionsweise und Ihre Vorzüge gegenüber anderen Wirtschaftsformen

Mag. Lukas Sustala, Stv. Direktor Agenda Austria, Wien

Marktwirtschaft Kapitalismus, Unternehmertum: Woher kommt eigentlich unser Wohlstand?

Prof. Dr. Stefan Kooths, Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel; Business and Information Technology School BiTS, Berlin

Prof. Dr. Martin Rhonheimer

Kapitalistische Marktwirtschaft, soziale Ungleichheit und Gerechtigkeit

Prof. Dr. Martin Rhonheimer, Päpstliche Universität Santa Croce, Rom / Präsident Austrian Institute

„Crony capitalism“ – The intertwining of big government and big business as a distortion of the market economy

Kishore Jayabalan M.A., Director Acton Institute, Rome

Herausforderung globale Armutsbekämpfung: Unternehmen als Motor für Entwicklung

Dr. Bernhard Weber, Gründer und Geschäftsführer ICEP, Wien

Fatale Illusionen: Das Scheitern des realen Sozialismus als ökonomisches Problem.

Prof. Dr. Werner Plumpe, Universität Frankfurt a. Main, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

The environment, free markets and Catholic social teaching

Prof. Dr. Philip Booth, St. Mary’s University and Institute of Economic Affairs (IEA), London

Geld und inflationäre Geldpolitik

Prof. Dr. Gunther Schnabl, Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspolitik

Wettbewerb als Entdeckungsverfahren: Marktwirtschaft, unternehmerische Kreativität und Innovation

Univ.-Prof. Dr. Karl Farmer, Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Volkswirtschaftslehre

Staat, Politik und Demokratie: Öffentliche Entscheidungen und Staatversagen

Frank Schäffler, Mitglied des deutschen Bundestages (FPD), Gründer und Geschäftsführer von „Prometheus – Das Freiheitsinstitut“, Berlin

Jungunternehmer und ihre Probleme in der Praxis

Mag. Agostina Lorenzini, CEO und Gründerin EXIRE – Entrepreneurship and Liberty

Unternehmer sein – was heißt das? Erfahrungen aus der Praxis eines erfolgreichen Unternehmers

Mag. Dejan Jovicevic, Mitgründer und CEO „Der Brutkasten“

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend