WEBINAR: Wirtschaftswachstum und Kapitalismus in Zeiten der Pandemie (mit Prof. Dr. Jörg Guido Hülsmann)

Veranstaltungsort: WEBINAR: Diese Veranstaltung findet online statt.
Bitte Hinweise zur Anmeldung, beachten!
Datum: 20. April 2020
Uhrzeit: 18:00

WEBINAR mit JÖRG GUIDO HÜLSMANN zum Thema „Wirtschaftswachstum und Kapitalismus in Zeiten der Pandemie – Was wurde versäumt? Was ist jetzt zu tun, damit Freiheit und Wohlstand erhalten bleiben?“

HINWEIS:
Wegen der Coronavirus-Pandemie wird diese Veranstaltung online als WEBINAR durchgeführt.

Hier geht es direkt zur Registrierung:

ZUM WEBINAR ANMELDEN

Zum Thema:

Gibt es im Kapitalismus einen zerstörerischen „Wachstumszwang“, der vereint mit Globalisierung, freien Märkten und der Forderung nach weniger staatlichen Interventionen auch schuld an der gegenwärtigen Covid-19 Pandemie ist? Oder wäre eine Gesellschaft mit weniger Staat, mehr Markt und auch mehr privatem Unternehmertum besser darauf vorbereitet gewesen? Was haben unsere Politiker versäumt und warum? Und: Welche Wege gibt es, um aus der Krise herauszukommen, ohne die Menschen noch mehr vom Staat abhängig zu machen und Freiheit und Selbstverantwortung zu untergraben?

Diese Fragen werden wir in unserem WEBINAR mit einem der heute prominentesten Vertreter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie diskutieren.

Warum jetzt diese Diskussion?

Als Austrian Institute wollen wir vor allem jene Fragen stellen, die uns helfen, aus der Krise herauszukommen, ohne dadurch Freiheit und Wohlstand zu zerstören. Die Globalisierung ist für die gesamte Menschheit, insbesondere die Ärmsten, segensreich und ein unverzichtbarer Fortschritt. Es wäre verheerend, sie abzubauen und Freiheit und Wohlstand durch tendenziell sozialistische Rezepte zu gefährden.

In Eindämmungsmaßnahmen gegen das Virus sehen wir allerdings eine wesentliche Staatsaufgabe. Im Lichte der obigen Fragen verfolgen wir alle politischen Beschlüsse kritisch und tragen sie mit. Ein abschließendes Urteil über ihre Wirksamkeit und Sinnhaftigkeit ist zurzeit noch nicht möglich.

Prof Dr. Jörg Guido Hülsmann, Universität Angers (Foto: Austrian Institute)

Prof. Dr. Jörg Guido Hülsmann

ist Professor an der Fakultät für Recht, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Angers. Zudem ist er Senior Fellow am Ludwig von Mises Institute in Auburn (Alabama). Er ist in prominenter Vertreter der Österreichischen (Wiener) Schule der Nationalökonomie.

Hülsmann studierte Philosophie an der Freien Universität Berlin, anschließend Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Berlin, ein Studium, das er 1992 abschloss. An der École supérieure de commerce de Toulouse studierte er von 1991 bis Juni 1992 Finanzwissenschaft, Marketing und Management. 1996 promovierte er an der TU Berlin in Wirtschaftswissenschaften. 1999 erhielt er von der Universität Paris-Dauphine die „Habilitation à diriger des recherches“; 2004 die „Agrégation de l’enseignement supérieur“.

Wichtige Buchveröffentlichungen:

  • The Last Knight of Liberalism, Auburn, Alabama 2007
  • Die Ethik der Geldproduktion. Waltrop und Leipzig, 2007 (Original: The Ethics of Money Production, Auburn, Alabama 2007)
  • Die Krise der Inflationskultur. Geld, Finanzen und Staat in Zeiten der kollektiven Korruption, München 2013

Wir beginnen mit dem Webinar pünktlich um 18 Uhr.

Dauer: bis ca. 20.30 Uhr.

WICHTIGER HINWEIS ZUR ANMELDUNG

Da diese Verantaltung als WEBINAR, also online, durchgeführt wird, kann die Anmeldung nicht über das gewohnte Anmeldeformular erfolgen.
Registrierung bitte ausschließlich über untenstehenden Button

Falls Sie Fragen haben, schreiben Sie uns bitte:

office@austrian-institute.org

Bitte eventuelle Formulare oder Bemerkungen unter der blauen Doppellinie ignorieren.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend