Vortrag von Prof. Gerald Mann: Kapitalismus ohne Kapital – warum Humankapital wichtiger wird

Veranstaltungsort: Seminarhotel am Friedrichshof
Römerstraße 2, 2424 Zurndorf
Burgenland
Datum: 10. September 2018
Uhrzeit: 18:00

Eine kritische Auseinandersetzung mit den spannenden Thesen des Buches “Capitalism without Capital: The Rise of the Intangible Economy” von Jonathan Haskel und Stian Westlake .

Zum Thema: Die beiden britischen Ökonomen Jonathan Haskel und Stian Westlake haben mit ihrem Buch „Capitalism without capital“ (Princeton University Press 2017) Aufsehen erregt. Klassisch investieren Unternehmen in materielles Produktionskapital: Maschinen, Gebäude, Fahrzeuge, Computer, Infrastruktur. Doch heute fließt mehr und mehr Kapital in immaterielle Güter – ein Trend, der schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts läuft: Forschung & Entwicklung (F&E), Design, Branding, Organisationsentwicklung. Es gibt Schätzungen, dass in entwickelten Ländern wohl mehr Investitionen in immaterielle als materielle Güter fließen. Hinter diesem Trend steht eine wachsende Bedeutung von Humankapital gegenüber Sachkapital.

Hier mehr zum Buch von Jonathan Haskel und Stian Westlake: Capitalism without Capital: The Rise of the Intangible Economy.

Nach dem Vortrag wird es ausreichend Zeit geben, um mit dem Referenten ins Gespräch zu kommen. Wir erwarten eine spannende und anregende Diskussion!

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir folgendermaßen erreichbar:

U1 bis Taubstummengasse, Ausgang Meyerhofgasse, ca. 50 Meter die Favoritenstraße aufwärts (Richtung Hauptbahnhof), dann rechts in den Möllwaldplatz einbiegen.

Bitte Eingang im Mezzanin benutzen.

Prof. Dr. Gerald Mann (*1968) lehrt Volkswirtschaftslehre an der privaten FOM Hochschule in München und ist deren regionaler Gesamtstudienleiter. Studium der Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität und Politikwissenschaft an der Hochschule für Politik in München. Promotion über internationale Handelspolitik an der Universität der Bundeswehr in München, daneben Zusatzstudium Erwachsenenpädagogik an der Hochschule für Philosophie München.

Interviewpartner und Autor in nationalen und ausländischen Medien. 2012 BCW-Stiftungspreis für exzellente Lehre. 2015 Koautor (zusammen mit Ulrich Horstmann) des Buches „Bargeldverbot“.

Die Platzzahl ist beschränkt; eine persönliche online-Anmeldung mit nachfolgendem Formular ist erforderlich.

Falls Sie keine Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten, bitten wir Sie, sich direkt an uns zu wenden: office@austrian-institute.org

Für die Veranstaltung anmelden

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Für Informationen über weitere Veranstaltungen bitten wir Sie, die Veranstaltungsseite auf unserer Website zu besuchen oder sich für unseren Newsletter anzumelden.

Newsletter anmelden

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend