Peter J. Boettke: Capitalism, Socialism and our Future – Kapitalismus, Sozialismus und unsere Zukunft

Veranstaltungsort: Haus der Industrie (Kleiner Festsaal)
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien
Datum: 8. Mai 2023
Uhrzeit: 18:30

Die Auseinandersetzung zwischen Kapitalismus und Sozialismus ist aktueller denn je. Prof. Peter J. Boettke (George Mason University, Fairfax, USA) wird über die Relevanz dieser Debatte für die Zukunft des Kapitalismus, der Marktwirtschaft und liberaler Wirtschaftspolitik sprechen. • Anschließend an den Vortrag auf dem Podium: Gespräch des Referenten mit Prof. Dr. Hansjörg Klausinger (WU Wien). • ACHTUNG: VORTRAG UND GESPRÄCH FINDEN AUF ENGLISCH STATT ! • Anmeldung unten (erforderlich), die Teilnahme ist kostenlos.

Zum Thema “Capitalism, Socialism and our Future”

Die Kritik an Kapitalismus und Marktwirtschaft hat sich während der letzten Jahre im Gefolge von Finanzkrisen, steigender Vermögensungleichheit und Inflation verschärft. Aufgrund  dieser Kritik erscheinen vielen Menschen tendenziell sozialistische Lösungen immer attraktiver. Diese werden von einer breiten Öffentlichkeit oft als „sozialer“ und mehr Stabilität versprechend wahrgenommen.

Auf dem Hintergrund dieser verschärften Auseinandersetzung zwischen freier und staatlich geregelter und geplanter Wirtschaft wird Professor Boettke die klassische Debatte zwischen Kapitalismus und Sozialismus erneut aufgreifen und unter Berücksichtigung technologischer Fortschritte und historischer Zusammenhänge aktualisieren. Auf dieser Grundlage wird er dann über die Relevanz der klassischen Debatte für die Zukunft des Marktkapitalismus und der liberalen Wirtschaftspolitik sprechen.

Von dieser Debatte hängt für die Zukunft von Kapitalismus, Marktwirtschaft und liberaler Wirtschaftspolitik Entscheidendes ab. Wird sie nicht geführt, befinden sich unsere modernen, liberalen Demokratien im Blindflug mit ungewissem Ziel.

Vortragender:
Prof. Dr. Peter J. Boettke

ist Vizepräsident für fortgeschrittene Studien, Direktor des F. A. Hayek-Programms für fortgeschrittene Studien in Philosophie, Politik und Wirtschaft sowie BB&T-Professor für das Studium des Kapitalismus am Mercatus Center der George Mason University und Universitätsprofessor für Wirtschaft und Philosophie an der George Mason University.

Seine Spezialgebiete sind die Österreichische Schule der Nationalökonomie, Wirtschaftsgeschichte, Institutionenanalyse, Public Choice und sozialer Wandel. Boettke ist Autor und Mitautor von 11 Büchern, darunter, Living Economics und sein neuestes Buch The Strugle for a Better World. Er ist Herausgeber der Review of Austrian Economics, Herausgeber der Buchreihe New Thinking in Political Economy und Mitherausgeber der Cambridge Studies in Economics, Choice, and Society.
Von 2016-2018 war Prof. Boettke Präsident der Mont Pelerin Society.

Im Jahre 2010 schrieb das Wall Street Journal über Peter Boettke:

„[Peter Boettke] is emerging as the intellectual standard-bearer for the Austrian school of economics that opposes government intervention in markets and decries federal spending to prop up demand during times of crisis. Mr. Boettke, whose latest research explores people’s ability to self-regulate, also is minting a new generation of disciples who are spreading the Austrian approach throughout academia, where it had long been left for dead.“

Anschließend an den Vortrag: Podium

Gespräch des Referenten mit Prof. Dr. Hansjörg Klausinger (WU Wien)

Bild: WU Wien

Hansjörg Klausinger ist a.o. Professor i.R. für Volkswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Geschichte der Wirtschaftstheorie des 20. Jahrhunderts, insbesondere der Österreichischen Schule. In den letzten Jahren hat er sich vorwiegend mit Friedrich A. von Hayek beschäftigt.

Er ist u. a. Herausgeber der jeweils zwei Bände der englischsprachigen und der deutschsprachigen Gesamtausgabe Hayeks, die die Geld- bzw. Konjunkturtheorie behandeln Zudem ist er Co-Autor (zusammen mit Bruce Caldwell) von Hayek: A Life, 1899-1950, der neuen, zweibändigen Biografie Friedrich A. von Hayeks, deren erster Band im Dezember 2022 in der „University of Chicago Press“ erschienen ist (Band 2 ist in Vorbereitung).

Zum Ausklang: Brötchenbuffet (Fingerfood), Getränke

Gesponsert von

Diese Veranstaltung findet mit der Unterstützung der Österreichischen Industriellenvereinigung statt

WICHTIGE HINWEISE UND ANMELDNG

Der Vortrag von Prof. Boettke wird in englischer Sprache gehalten, ebenso das anschließende Gespräch mit Prof. Hansjörg Klausinger (keine Simultanübersetzung).

Eine Anmeldung ist erforderlich. Falls Sie Probleme mit der online Anmeldung haben, schreiben Sie uns bitte:
office@austrian-institute.org.

Bevor Sie sich anmelden:

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos ist. Wir sind aber für unsere Arbeit auf Unterstützung angewiesen. Helfen Sie uns deshalb bei Gelegenheit mit einer Spende! Klicken Sie hier, um Informationen darüber zu erhalten, wie Sie uns eine Spende zukommen lassen können. Vielen Dank!

Für die Veranstaltung anmelden

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden