Alberto Mingardi

Alberto Mingardi (*Mailand 1981), promovierte an der Universität Pavia in Politischer Wissenschaft und ist Generaldirektor des Istituto Bruno Leoni (Mailand). Er ist Assistenzprofessor für Geschichte des politischen Denkens an der IULM Universität in Mailand, Adiunct Scholar am Cato Institute (Washington D.C.) und Mitarbeiter des Economic Science Institute der Chapman University (Orange, Kalifornien). Sein Hauptinteresse gilt der Geschichte des politischen Denkens.

Er veröffentliche Monographien über Thomas Hodgskin (Thomas Hodgskin, discepolo anarchico di Adam Smith, Venezia: Marsilio, 2016) und über Herbert Spencer (Herbert Spencer, New York & London: Continuum, 2011/Bloomsbury Academic, 2013)). Dazu kommen kritische Editionen von Hodgkins und Spencer sowie eine englische Übersetzung von Antonio Rosmini (The Constitution Under Social Justice: Lexington Books, 2003).

Mingardi ist Kolumnist der italienischen Tageszeitung La Stampa und Mitarbeiter der Literaturbeilage von Il Sole 24 Ore. International publiziert er regelmäßig in Politico und dem Wall Street Journal und hat einen Blog auf EconLog.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

So halten wir Sie über Neuigkeiten auf unserer Website und die Aktivitäten des Austrian Institute auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Send this to a friend